Meine griechischen

Romane
Über Buchhandel, Amazon und www.epubli.de zu beziehen.

Kosten pro Buch 15,99 €

... und Michalis tanzt wieder
ISBN 978 3 7541 2334 8

Dieser Roman enthält drei Geschichten, eine zusammengefasste Trilogie, auf 460 Seiten.

Die Geschichte beginnt im Norden Griechenlands, in Keramoti, dem Hafen Richtung Thassos, der grünen Insel des Nordens.
Hier trifft der einsame Michalis auf die lebendige Halbgriechin Konstantina aus Düsseldorf, welche eigentlich nur ihre Freundin Sophia besuchen wollte. Eigentlich! Die beiden verbindet die Leidenschaft zum Kochen.
Die Sommerromanze endet mit einem Rätsel, dessen Lösung in der Vergangenheit liegt. Dabei stellt sich heraus, dass die beiden Protagonisten etwas Dubioses verbindet.

Spannung bis zur letzten Seite, auch wenn es wie eine Liebesgeschichte beginnt. Sophia, das Orakel von Keramoti, verstrickt Konstantina immer wieder auf`s Neue in Geschichten, die das Leben schreibt.

Ich bin Grieche!
ISBN 978 3 7467 1439 4

Betty, die deutsche Anwältin und Freundin von Konstantina, sitzt im Flieger von Thessaloniki nach Düsseldorf. Nach ein paar Tagen in Keramoti, wo Konstantina und Michalis ihre Hochzeit gefeiert hatten, fliegt sie allein nachhause.

Die griechische Lebensart hat ihr gefallen und so freut sie sich, einen waschechten Adonis neben sich zu haben, der ihr die Flugzeit versüßt. Doch aus diesem kleinen Flirt entwickelt sich eine Romanze, die zunächst für rosarote Wolken und Kribbeln im Bauch von Betty sorgt, bis diese verbittert feststellen muss, wer Kosta wirklich ist.

Besorgniserregende Ereignisse überschlagen sich, bei denen Betty beinahe ihr Leben lässt. Die Romanze entpuppt sich als hochspannend und alles andere als rosarot.

Vom Pontos in den Pott
ISBN 978 3 7467 1438 7

Es geht um die Vertreibung kleinasiatischer Griechen aus ihrer mehr als zweitausend Jahre alten Heimat. Es geht um die Ansiedlung der unerwünschten Flüchtlinge in der alten Heimat, von Menschen, die anders aussehen und sprachen, die anders aßen, sangen und wenn sie Griechisch sprachen, dann so anders und mit einem merkwürdigen Zungenschlag, der so an das Altgriechisch der Antike erinnerte. Es ist die Geschichte einer Assimilation unerwünschter Menschen in einen Staat,der nach einem verlorenen Krieg am Rand der finanziellen Existenz stand und außer schlimmern Lagern den von Heimweh gepeinigten Landsleuten nichts bieten konnte. Es ist die Geschichte von fleißigen Menschen, die sich nicht aufgaben und sich in der ungewohnten "Heimat" ein neues Leben und Auskommen schafften mit einem Zusammenhalt und Elan, der seinesgleichen suchte. Und es ist die Geschichte einer erneuten wirtschaftlichen Entwurzelung, die Tausende junger Griechen noch einmal in die Fremde trieb.

Mein Opa wurde am Schwarzen Meer in Trapezounda geboren, dies ist seine Geschichte, die den Leser bis in die frühen 1960er Jahre führt, als die Kinder jener Flüchtlinge sich auf den Weg nach Deutschland machten, um dort zu arbeiten, unter ihnen mein Onkel und mein Vater.

Am Tag, als Charos sein Leben tauschte
ISBN 978 3 7531 2364 6

Die Geschichte des Romans spielt im Osmanischen Reich während der Kleinasiatischen Katastrophe. Der Leser wird Teil einer Reise zu den Schicksalen dreier Frauen.

Chrissoula, welche in Konstantinopel ihre große Liebe wiederfindet. Elisabeth, die in Trapezounda neu heiratet und konvertiert, dann aber doch am Ende ihres Lebens ihren Sohn suchen wird in Griechenland. Und schließlich Leyla, welche mit ihrem strengen Vater bricht und sich auf eine Reise begibt an deren Ende sie Chrissoula wiedertreffen wird.

Der Leser taucht ein in die Welt zwischen Orient und Okzident und wird stiller Zuschauer der Familienschicksale zwischen Trapezounda, Smyrna und Konstantinopel.

Impressum

Datenschutz